Narrenzunft freut sich auf Ihren Geburtstag

Am Montag, den 11.11.19 fand die Generalversammlung der Narrenzunft Schiltach e.V. im Schützenhaus statt.
Stefan Wolber begrüßte die anwesenden Mitglieder und freute sich besonders über Ehenzunftmeister/in Franz Harter und Sabine Bösel sowie Ehrenzunfträtin/rat Ursula Mayer und Franz Breitsch. Begrüßen durfte er auch Bürgermeister Thomas Hass. Er stellte somit fest, daß die Versammlung satzungsgemäß einberufen wurde und beschlussfähig ist.
Totenehrung: Stefan bat die Mitglieder um eine Schweigeminute.
Teresa Jehle verlas das Protokoll der letzten Generalversammlung.
Zunftmeister Stefan Wolber verkündete fröhlich und in Reimform seinen Bericht und lies das vergangene Jahr Revue passieren. Er bedankte sich bei allen die den Verein in irgendeiner Form unterstützten sowie die gute Zusammenarbeit mit den Narrenvereinen in Schiltach.
Es folgte der Kassenbericht von Eyleen Richter. Unsere Kasse wurde von Susanne Schmider und Ingrid Spiegel geprüft.
Ingrid unterrichtete die Mitglieder darüber.
Bürgermeister Thomas Haas spach ein paar Berüßungsworte und übernahm die Entlastung der Vorstandschaft.
Die Satzungsänderung zu passiv/ aktiv wurde einstimmig beschlossen und tritt am 01.12.20 in Kraft. Der Beitrag passiv bleibt bei 10 Euro lediglich aktive wird auf 15 Euro erhöht.
Zur Wahl standen: Alexandra Vondrach(stellv. Zunftmeisterin), Eyleen Richter( 1. Kassier), Bettina Jehle (2. Kassier),
Carmen Jehle ( Zeugwart), Christoph Hagmann, Fabian Armbruster und Alexander Götz (Zunftrat) es wurden alle in Ihrem Amt bestätigt. Anna Bösel wurde auf eigenen Wunsch aus der Vorstandschaft verabschiedet .Sie erhielt ein Präsent.
Für 5 Jahre geehrt wurden:
Frank Sum und Sascha Ferreira.
Für 10 Jahre:
Emilie Bauer
Für 20 Jahre:
Heike Bauer



hintere Reihe v.L. : Alexander Götz, Zunftmeister Stefan Wolber, Fabian Armbruster, Christoph Hagmann, Sascha Ferreira und Carmen Jehle.
vordere Reihe v.L. : Eyleen Richter, Bettina Jehle, Emilie Bauer und Alexandra Vondrach.
Es fehlen auf dem Bild Heike Bauer und Frank Sum.

Wolber erläuterte kurz den Ablauf zum Geburtsagsfest, daß am 11.01.2020 in der Friedrich Grohe Halle stattfindet.
Eingeladen sind mehrere Zünfte, wir würden uns auch sehr über närrisches Publikum aus nah und fern freuen, die mit uns
diesen Tag feiern möchten. Zur Unterhaltung spielt die bekannte Partyband "HAUTNAH" mit 6 Mann, da diese den ganzen Platz der Bühne benötigt, wird es kein Programm geben.
Für die Sicherheit sorgt Swat Security. Eintritt 8 Euro. Kein Einlass unter 18 Jahren.
Unser kreativer Kopf Frank Sum, hat zu diesem Anlasss zwei Logos dazu entworfen, die in zusammenarbeit mit Eric Laurent bald zu sehen sein werden.
Die Teilnahme am Schiltacher Advent sowie an den Märkten und am Stadtfest 2020 sind wir wieder mit dabei.
Nächstes Jahr machte der Bürgerball eine künstlerische Pause, somit wird auch der Pater Huber Saal am Fasnetsonntag nicht geöffnet sein.
Mit dem Abschluß wir freuen uns auf eine glückseelige Fasnet 2020, beschloß Stefan die Sitzung mit drei kräfigen Narri- Narro.