Bericht der Generalversammlung am 11.11.2021

der Narrenzunft Schiltach e.V.

 

Am vergangenen Donnerstag lud die Narrenzunft Schiltach e.V. alle Mitglieder zur

Genrealversammlung in das Schützenhaus ein.

Selbstverständlich wurden die aktuell geltenden Corona – Regeln beachtet.

Es ging um 19 Uhr mit dem Schießen los, dabei ging es schon sehr lustig zu.

Um 20:11 Uhr begrüßte ZM Stefan Wolber die Mitglieder sowie Ehrenzunftmeisterin Sabine

Bösel und Ehrenzunfträtin Ursula Mayer, Bürgermeister Thomas Hass ließ sich wegen Termin

Überschneidungen entschuldigen. Nach der Totenehrung laß Schriftführerin Teresa Jehle das 

Protokoll der letzten Generalversammlung 2019 vor.

Danach folgte der Bericht von ZM Stefan Wolber von der Fasnet 2019 /20 in gewohnter

Reimform und alle schwelgten nochmal in Erinnerungen.

Schlag auf Schlag verkündete Eyleen Richter Ihren Kassenbericht. Sie hatte sehr gute

Nachrichten denn unserer Zunftstube ist abbezahlt! Es folgte ein donnernder Applaus.

Sie dankte alle für den Arbeitseinsatz, den alle immer leisten.

Jedoch stehen 2023 noch umfangreiche Sanierungsmaßnahmen an der

Außen Fassade und dem Dach in der Schenkenzellerstraße 12 an.

Geprüft wurde die Kasse von Susanne Schmider und Ingrid Spiegel. 

Sie bestätigten eine einwandfreie Kasse.

EZM Sabine Bösel nahm die Entlastung der kompletten Vorstandschaft vor.

Diese wurde von allen Mitgliedern einstimmig entlastet. Sie danke für die gute Arbeit im

Verein und freute sich wieder über mehr jungen Narren in der Narrenzunft.

Neu in den Zunftrat gewählt wurde Andrea Götz, auf eigenen Wunsch schied Sascha Ferreira

aus dem Zunftrat aus. ZM Stefan Wolber bedankte sich bei den beiden Wahlleitern Frank Sum und Michael Bösel. 

ZM Stefan Wolber verkündete, dass in der Gremiumssitzung am Mittwoch, den 10.11.2021

gemeinsam entschieden wurde das der Fasnetssonntag das Seifenkistenrennen und der Umzug

2022 abgesagt werden müssen, grundsätzlich werden keine öffentlichen Veranstaltungen

stattfinden! Man überlegt im eigenen Verein etwas auf die Beine zu stellen und Ideen waren

schon da. Unsere Häsausgabe ist am 08.01.21 und abends Aktivenversammlung.

Das Städtle wird trotzdem geschmückt am 15.01.22. Ob das Schnurren 2022 in einer

anderen Form stattfinden wird ist noch ungewiss.

 

ZM Wolber beschloss die Sitzung mit 3 kräftigen Narri Narro.